Hübsch & Lecker: Kanutenfrauen auf kulinarischer Tour

Frauen- Jubiläumsfahrt 2016 zur Lippe

Es war wieder ein wunderschöner Tag …

Traditionell treffen sich jedes Jahr unsere weiblichen Mitglieder zur Frauenfahrt. Dieses Mal war es ein ganz besonderes Ereignis, wir feierten das 10-jährige Jubiläum. Angefangen hat alles am Muttertag 2006, in den späteren Jahren verlagerte sich der Termin dieser Fahrt auf die Zeit nach den Sommerferien. 

Am 11.09.2016 fanden sich auch in diesem Jahr 13 Frauen zusammen, um wieder die Lippe von Schermbeck bis Wesel unter den Kiel zu nehmen. Mit 7 Jahren war Swantje die jüngste Teilnehmerin. 

Bettina, unsere langjährige Fahrtenleiterin, ließ sich von den anfänglichen Unsicherheiten nicht aus der Ruhe bringen. Noch am Start  am Bootshaus war nicht klar, wer denn überhaupt mitfährt und welche Autos und Fahrer eingesetzt werden müssen. Es wurde zwar etwas eng im Bus, aber letztendlich wurden alle Frauen, die mitfahren wollten, auf den Vereinsbus und 1 PKW verteilt.

Niels und Rudi übernahmen den Fahrdienst, halfen beim Auf- und Abladen sowie Ein- und Aussteigen der Boote und waren auch sonst für uns tätig.  An der Pausenstation in Krudenburg stellten sie die mitgenommenen Tische und Bänke auf und deckten die Tafel festlich ein - Tischdecke mit tollem Rosendekor, pinkfarbige Servietten und Sektgläser.

Rudi avancierte zum Hof-Fotografen, gleich mit mehreren Kameras. Am Ziel gelang ihm sogar, ein geschlossenes Gruppenbild von der wilden Horde zu machen.

Ohne die Männer geht es halt doch nicht!  Euch beiden HERZLICHEN DANK!

Bei herrlichstem Spätsommerwetter, es war nicht ganz so heiß wie in den Tagen zuvor, starteten wir wie immer an der Straßenbrücke Gahlen/Schermbeck. Die Lippe fließt hier überwiegend durch eine Kulturlandschaft mit Hecken, Wiesen und Weiden. So waren Natur - die Kühe dürfen hier noch auf die Weide, Sonne und klares Wasser unsere ständigen Begleiter. Auch einen Eisvogel haben wir gesehen. Mit unserem neuen Mitglied Carolina spielten wir zwischendurch „Bötchen, Bötchen wechsle dich“. Sie fuhr mal im Einer, mal im Zweier, denn die Strecke ist bei diesen Strömungsverhältnissen für eine Anfängerin im Einer schon recht lang. Ein einsamer, völlig irritierter Paddler überholte uns ganz schnell, als er ihren Kommentar hörte: „Ich dachte, heute dürften nur Frauen aufs Wasser.“

Ein Höhepunkt dieser Fahrt war das gemeinsame Vespern in Krudenburg. Es gab wieder einen reich gedeckten Tisch mit vielerlei kulinarischen Köstlichkeiten und einer „tortilla española“ (Kartoffelomelett) von unserer Spanierin Carolina. Doch vor dem Verzehr ließen wir die Sektgläser „erklingen“, stießen auf eine gelungene Fahrt an, dankten dem Wettergott, unseren Männern und ganz besonders Bettina. Sie war von Beginn an die Initiatorin und Organisatorin dieser Frauenfahrt und überrascht uns jedes Jahr mit netten Geschenken. Heute bekamen die Frauen ein Geschirrhandtuch überreicht und die Herren ein Halstuch, von ihr handbemalt verziert mit der Jahreszahl 2016. 

Aber diesmal hatte sich auch Sabine ein passendes „Danke schön“ einfallen lassen.

In bester Stimmung und dankbar für die schönen Stunden ließen wir dort den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

DANKE Bettina!

 

 

Text: Erika B.

Bilder: Edward H., Rudi V., Kathrin V.

nach oben

Kommentare

Keine Mails gefunden.
Bitte passen Sie Ihre Filtereinstellungen an.

FRM_Comment

Gib deinen Senf dazu...
captcha

nach oben